Überwachungskapitalismus

revolution
zurück
Home
Impressum
Ziele
Grundlagen
Überwachungskapitalismus wurde geprägt von Shoshana Zuboff. Es bezeichnet einen Kapitalismus, der im Zuge des Internets die Menschen überwacht, um aus ihnen Profit zu schlagen. Entwickelt wurde der Überwachungskapitalismus von Google. Es wurde den Menschen das Recht auf ihre eigenen Daten genommen. Zuboff beschreibt einen Zyklus aus Übergriff, Gewöhnung, Anpassung und Neuausrchtung. Es werden überall Daten über die Erfahrung der Menschen abgegriffen und für gezielte Werbung verwendet. Die Werbung wird mit künstlicher Intelligenz gezielt zu einer Verhaltensänderung der Menschen benutz. Zuboff nennt dies Verhaltensüberschuss. Mit künstlich intelligenten Anlgorithemn und neuronalen Netzen werden auch schon Emotionen gezielt erkannt und für Werbung eingesetzt.
facebook

twitter

 

bookbutler


Buchpreis24
Literatur:
 
Gene Sharp, Von der Diktatur zur Demokratie - Ein Leitfaden für die Befreiung, München, C.H. Beck, 4. Auflage 2014, ISBN: 978-3-406-67156-2

Günther Gugel, Wir werden nicht weichen, Tübingen, Verein für Friedenspädagogik, 1996,

Ernst Friedrich, Krieg dem Kriege, Frankfurt/Main, Zweitausendeins, 1924, 19. Auflage 1988

Shoshana Zuboff, Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus, Frankfurt am Main, Campus Verlag, 2018, ISBN: 978-3-593-50930-3


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

http://de.wikipedia.org/

www.frieden-gewaltfrei.de

www.nachhaltig-leben.de

www.alternativen-zum-kapitalismus.de

www.dieseitegegenhunger.de


Email Erstellt am  2.08.2021, Version vom  2.08.2021, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
zurück
Top